Pura Mineraldämmplatte hydrophil (kapillaraktiv)

Ein echter Fortschritt für die Sanierung

Die Pura Mineraldämmplatte hydrophil (kapillaraktiv) zeichnet sich durch vollkommen natürliche Materialien aus. Sie enthält keinerlei Faser- oder Styrolanteile und ist nicht nur aus diesem Grunde ideal für die Anwendung von innen geeignet. Dank ihrer kapillaraktiven, diffusionsoffenen Struktur nimmt die Pura Mineraldämmplatte Feuchtigkeit auf und gibt sie beim nächsten Lüften wieder an die Raumluft ab. Damit reguliert sie neben dem Wärme- auch den Feuchtehaushalt im Gebäude ganz natürlich – für ein angenehmes Raumklima. Der zusätzliche Einbau einer Dampfsperre – häufig ohnehin ein baukonstruktiver Schwachpunkt – ist aufgrund dieser hydrophilen Eigenschaften überflüssig. Mit einer Wärmeleitfähigkeit von 0,040 W/(mK) erzielt die Pura Mineraldämmplatte nicht nur eine hohe Dämmwirkung, sondern minimiert die Schimmelpilzgefahr aufgrund der Erhöhung der Oberflächentemperatur der Wand extrem. Neben der Wärmedämmung verlangen die gesetzlichen Vorgaben bei Sanierung und Neubau auch überzeugende Brandschutz-Eigenschaften: Eingestuft in Baustoffklasse A1 (nicht brennbar) erfüllt die Pura Mineraldämmplatte auch diese Vorgaben.

Pura Mineraldämmplatte hydrophil (kapillaraktiv)
Sie benötigen weitere Informationen?
Unterlagen

Video

Pura Mineraldämmplatte im Einsatz

Das Erklärvideo zeigt in kurzen und einfachen Schritten die fachgerechte Innendämmung mit der kapillaraktiven und feuchteregulierenden redstone Pura Mineraldämmplatte. Weitere Verarbeitungshinweise finden sich im Technischen Merkblatt, welches für Sie im Downloadbereich zur Verfügung steht.

Anleitung

So wird's gemacht

Zuschnitt der Platte mit z.B. einer Fuchsschwanzsäge.
Zuschnitt der Platte mit z.B. einer Fuchsschwanzsäge.
Auftragen des Spezialklebers MC / MCS mit der Zahnkelle im Kammbettverfahren.
Auftragen des Spezialklebers MC / MCS mit der Zahnkelle im Kammbettverfahren.
Zugeschnittene und mit Kleber vorbereitete Platte nehmen...
Zugeschnittene und mit Kleber vorbereitete Platte nehmen...
...und mit leichtem Druck auf den Untergrund andrücken. Die Stoß- und Lagerfugen werden ohne Klebergemisch gestoßen.
...und mit leichtem Druck auf den Untergrund andrücken. Die Stoß- und Lagerfugen werden ohne Klebergemisch gestoßen.
Falls erforderlich, können Aussparungen z.B. mit einer Fliesenfeile geschaffen werden.
Falls erforderlich, können Aussparungen z.B. mit einer Fliesenfeile geschaffen werden.
Falls erforderlich: Bohrloch für Spezialdübel setzen und ohne Vorfräsen Dübel setzen und verschrauben.
Falls erforderlich: Bohrloch für Spezialdübel setzen und ohne Vorfräsen Dübel setzen und verschrauben.